Wissenswertes aus der Geographie

 

Der ökologische Fußabdruck

Fußabdruck2

 

 

Der ökologische Fußabdruck gilt als Maßstab für unseren Naturverbrauch. Er gibt also an, wie groß die Fläche ist, die jeder einzelne Mensch zum Leben braucht. Der Hintergrund dieser Idee ist, dass die Erde für die Menschen nur eine begrenzte Fläche bietet. Der ökologische Fußabdruck ist demnach ein Indikator für Nachhaltigkeit, um den Ressourcenverbrauch der Menschen mit der Kapazität der Erde in Verhältnis zu setzen. Dabei kann der ökologische Fußabdruck nicht nur für Menschen oder Haushalte berechnet werden, sondern auch für Länder oder Regionen.

 

In die Berechnungen zum ökologischen Fußabdruck fließen viele verschiedene Aspekte ein. Die betrachteten Kategorien lauten „Konsum“, „Wohnen“, „Ernährung“ und „Mobilität“. 

Fußabdruck1https://www.grueneliga-berlin.de/wp-content/uploads/2010/09/folie_7.gif

Den eigenen Fußabdruck kann man beispielsweise auf der Homepage von www.footprint-deutschland.de berechnen und so erfahren, wie umweltverträglich der eigene Lebensstil ist.