Plakat Kristall 2016 b
Dieses Mal spielten wir ein Stück ohne Prinzessinen und Prinzen, dafür mit vielen Zauberern, Hexen, Geistern und Fabelwesen:

 

Der zerbrochene Kristall
- oder "Verhext und zugezaubert"

Ein Theaterstück von Kathrin Michels
erschienen im
Plausus Theaterverlag Gmbh & Co. KG 

 

Der junge Zauberlehrling Tamino befreit unabsichtlich einen dunklen Zauberer, den sein Meister vor Jahrhunderten in einen Kristall eingeschlossen hatte. Nun ist guter Rat teuer, denn es ahnen alle, dass der dunkle Zauberer alles daran setzen wird, seine einstige Macht zurückzugewinnen. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, in dem Versuch den dunklen Zauberer aufzuhalten. Schlüssel hierzu ist ein von Jaronas in der brennenenden Schlucht verstecktes Amulett. Kelia, eine junge und etwas von sich sehr eingenommene übereifrige Hexe, bringt sich  durch ihren Alleingang in Gefahr und wird von den Gehilfen des Dunklen Zauberers gefangen genommen. Der Zauberlehrling Tamino und die Fledermaus Filou versuchen sie zu retten.

Dass am Ende alles gut ausging, wäre ohne die Kinder im Publikum kaum gelungen. Sie waren es, die den Dunklen Zauberer durch ihr Lachen ablenkten und so dem Geist Serali die Zeit verschafften, das Amulett in der brennenden Schlucht zu finden. Die Kinder im Saal traten nochmals in Aktion als Tamino der Zauberspruch eingesagt werden musste, durch den er dann das Amulett öffnen konnte. Hierfür sagen wir allen Kindern ein großes "Danke!". Erstmalig wagten wir es, die Kinder im Publikum in die Handlung einzubinden und wir wurden für dieses Experiment mit einem großartigen Spielerlebnis belohnt.

In der zweiten Hälfte des Schuljahres 2014/15 bastelten wir die Puppen. Seit den Herbstferien 2015 probten wir das Stück. Die Leitung hatte Jürgen Lobermeier und  ab dem Schuljahr 2015/16 erstmalig zusammen mit Katharina Wußler, unterstützt in der Einstudierung und der Aufführung von Daniela Döll. Die Premiere des Stücks war am 23. Januar 2016 um 15 Uhr. Weitere öffentliche Aufführungen gab es am 24., 30. und 31. Januar 2016. Die Bewirtung in den Pausen der Aufführungen übernahm die Schülerfirma SEMF unter der Leitung von Franz Kögel in Zusammenarbeit mit unseren Spierinnen und Spielern.

In der nachfolgenden Bildergalerie finden Sie viele Szenenfotos und die von den Schülern gebastelten Puppen. um das Bild vollständig zu sehen oder um es zu vergrößern, tippen Sie einfach auf das Bild.